17. Risikobestimmung für Herz- und/oder Gefäßereignisse

Auf wissenschaftlicher Grundlage wird anhand von Alter, Geschlecht, BMI (Body-mass-index), Blutdruck, Lipidstatus, Blutzucker, Rauchgewohnheiten, Familienanamnese und anderer kardio-vaskulärer Parameter mit speziellen Formeln errechnet, wie hoch das prozentuale Risiko ist, innerhalb der nächsten Jahre an einem Herz- oder Gefäßereignis zu erkranken.